Gebisslose Zäumungen

Gebisslose Westerntrensen


Gebisslose Westerntrensen wie das Sidepull werden in der Westernreitweise gern für Jungpferde in der Ausbildungsphase und während des Zahnwechsels genutzt.

Das Sidepull besteht aus einem Nasenstück aus Rohhaut, Seil oder Leder und einem Kinnriemen aus Leder. An den Seiten des Sidepulls sind Ringe angebracht, in diese Ringe werden die Zügel eingeschnallt.

Um dem Nasenriemen einen besseren Halt zu geben, teilt sich das Backenstück kurz oberhalb des Nasenstückes.

Zum Sidepull gehören auch noch der Stirn- sowie der Kehlriemen.

Eine weitere gebisslose Zäumungsart im Westernreitsport ist die Hackamore/Bosal Zäumung.

Diese Westernzäumung besteht aus einem Kopfstück, dem Nasenring - das Bosal und der Mecate - einem geschlossenen Zügel, dessen Ende am am Sattel befestigt ist.



Artikel 1 - 20 von 26